Dein Wildkräuterarchiv: Löwenzahn

Hallo lieber Rohkostfreund,

Während sich andere über Löwenzahn als lästiges Unkraut ärgern, erfreuen sich Rohköstler und Wildkräuterliebhaber an seinen unzähligen Einsatzmöglichkeiten in der Küche und seinen zahlreichen heilenden Wirkungen. Dieses besonders hartnäckige Wildkraut, welches sich durch die kleinsten Sprünge im Asphalt kämpft und großer Hitze standhält, kann seine unbändige Lebenskraft und Zähigkeit auf Menschen übertragen.

 

Die Blüten, Blätter und Wurzeln dieses Korbblütlers sind roh genießbar. Die frischen Blätter können für sich oder gemeinsam mit anderem Gemüse zu Frischsaft verarbeitet werden. Da bei dieser Methode jedoch einige Nährstoffe im Trester verbleiben, empfiehlt es sich leckere grüne Smoothies mit Löwenzahn zu zaubern. Löwenzahn kann auch als Gemüse, Löwenzahnwurzelextrakt, Gelee, Pesto oder zum Einrollen von roh veganem Sushi genutzt werden. Die jungen Blätter im Frühling enthalten noch nicht so viele Bitterstoffe, wie später im Jahr. So gibt es eine Reihe an kreativen Kombinationsmöglichkeiten für köstliche Löwenzahn-Salate.

Besonders schmackhaft sind bunte Salate mit anderen Wildpflanzen sowie Tomaten, Gurken, Spargelspitzen, Zucchini, Zuckerschoten, Pilzen, Sesam, Sonnenblumen- oder Wassermelonenkernen. Wer den bitteren Geschmack abschwächen möchte, kann Löwenzahnblätter-Salate mit milden Wildpflanzen wie Taubnesseln, Brennesseln, Vogelmiere, Gänseblümchen oder Giersch mixen. Die knallgelben Löwenzahn-Blüten sind süß im Geschmack und ein erfrischender Hingucker in vielen Rohkost-Speisen.

 

Die Stängel des Löwenzahns enthalten weißen Milchsaft, sind hohl, unverzweigt und ohne Blätter. Denn diese befinden sich flach aufgefächert in einer Rosette am Boden. Unverwüstlich und energievoll wie er ist, gibt es kaum einen Lebensraum an dem der Löwenzahn nicht anzutreffen ist. In den Alpen findet man sie sogar bis in eine Höhenlage von 2500 Metern.

Löwenzahn ist ein Wunderkraut, das nicht nur Krankheiten zu heilen vermag, sondern als regelmäßig verzehrtes Lebensmittel unsere Gesundheit aufrecht erhält. Es steigert die Magensaftsekretion, wirkt appetitanregend und krampflösend. Die Bitterstoffe der Pflanze wirken leicht harntreibend und sanft abführend. Löwenzahn pflegt Leber und Galle, unterstützt bei Rheuma, regt die Nieren zum Lösen kleiner Steine an, stärkt Knochen, verleiht unseren Muskeln Geschmeidigkeit, reinigt das Blut, lässt Pickel und chronische Hautleiden verschwinden. Die Löwenzahnwurzel regt den Körper dazu an Giftstoffe auszuscheiden. Als Allround-Stärkungsmittel kann diese besondere Wildpflanze bei jeglicher Problematik eingesetzt werden. Wow, Löwenzahn ist echt ein absolutes Heilmittel und starker Energielieferant. Eben viel mehr als bloss Unkraut oder Pusteblume.

Viel Freude beim Wildkräuter sammeln,

deine Bharati mit dem Team von Rawbalance

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.