Hallo Rohkostfreund!

möchtest du ein rundum zufriedenstellendes kulinarisches Erlebnis genießen?Wir zeigen dir, wie du deine Lieblingsgerichte unter Beibehaltung aller Nährwerte zubereiten kannst. Werde ein Meister der veganen Rohkost. Eine wichtige Art der Zubereitung ist das Trocknen von Lebensmitteln.

Auf diese Weise kannst du jederzeit köstliche Zubereitungen wie Kekse, Brot, Pizzen, aber auch saisonales Gemüse oder Obstsnacks genießen….. Wer sagt, dass ein roh veganer Lebensstil langweilig ist?

 


In meiner Spiritbalance Akademie findest du Rohkost-Onlinetrainings

für Einsteiger und Fortgeschrittene.

Gleich mal vorbei schauen!


Du erfährst heute mehr über:

  • das Stöckli Dörrgerät mit 3 Edelstahl-Gittern 
  • die Dörrfolien für das Sedona Dörrgerät
  • die Zusatz-Dörrgitter für den Stöckli Dörrer 
  • das Rezept: Rohkost-Mandel-Leinsamen-Brot


Übrigens: Folge uns auf instagram und erhalte täglich leckere

Rohkostrezepte, Tipps und Inspirationen

>>> Kennst du eigentlichen unseren Youtube Kanal?


Falls du Fragen zu dem Newsletter oder zu einem Produkt hast,
kannst du uns gerne unter +49 7841-8392415 anrufen oder uns
eine Email senden unter: info@rawbalance.de

Deine Bharati
mit dem Rawbalance Team

 


Stöckli Dörrgerät mit 3 Edelstahl-Gittern

Es gibt viele Möglichkeiten Lebensmittel leckere Gerichte aus getrockneten Lebensmitteln zuzubereiten.

Von der einfachen Zubereitung von Snacks mit saisonalen Zutaten bis hin zu komplexen Kreationen, die deinen Gaumen begeistern werden.

Eines ist jedoch klar: Es ist eine wunderbare Methode, die Nährstoffe unserer Lebensmittel zu erhalten.

Darüber hinaus sind Trockenfrüchte eine kostengünstige Alternative zu Konserven und energieintensiven Tiefkühlprodukten.  Mit diesem leistungsstarken Gerät gibt es keine Lebensmittel, die du nicht aufbewahren kannst.

Ergonomisch, leicht zu reinigen, mit verschiedenen Funktionen …..
Es ist der Schatz, den alle Menschen in ihrer Küche haben wollen.

>>> Trockenfrüchte & Co. selber machen? Oh ja


Dörrfolie für das Sedona Dörrgerät

 

Um leckere Cracker, Energieriegel, Brot, Pizza… herzustellen, benötigst du eine qualitativ hochwertige Basis und verhinderst so, dass deine Zubereitungen haften bleiben.

Dieses Material ist BPA-frei, antihaftbeschichtet, wiederverwendbar und leicht zu reinigen. Einmal kaufen, ewig nutzen!

>>> Die brauche ich für mein Dörrgerät

 


Zusatz-Dörrgitter für Stöckli Dörrer aus Kunststoff

Füge deinem Dörrgerät dank dieser Zusatzgitter mehr Fläche hinzu, die es dir ermöglichen, die Menge an getrockneten Lebensmitteln ohne Zeitverlust zu erhöhen.

Einfach so viele Zusatzgitter auf den Dörrer, wie es dir beliebt und los geht’s!

>>>Oh super, sehr praktisch

 


All die oben aufgelisteten Produkte und vieles mehr ist auch in unserem Laden
vor Ort in Sasbachwalden erhältlich.
Quelle der Kraft – Spiritbalance Sadhana Ashram
Schönbüchstr. 24
77887 SasbachwaldenÖffnungszeiten vor Ort: Montag bis Freitag, 10:00 – 19:00 Uhr,
Samstag 10:00 – 17:00 Uhr und auf Anfrage.

Und passend zum Thema Dörren haben wir dieses Rezept für dich!

Rohkost-Mandel-Leinsamen-Brot

Sehr gehaltvoll und lecker

Aufwand: schwierig, Gourmet-Rohkost

Benötigte Hilfsmittel: Küchenmaschine, Dörrgerät oder Umluftofen

Zutaten:
  • 1 ½ Tassen Leinsamen, in Wasser eingeweicht
  • 4 Tassen gemahlene Mandeln oder 2 Tassen Mandelmehl und 2 Tassen Kokosmehl
  • 4 Knoblauchzehen, fein zermahlen (nach Geschmack) alternativ Zwiebeln o. ä.
  • Gewürze je nach Geschmack, z. B. Basilikum
  • getrocknete Tomaten, Oliven
  • 1 Prise Salz (vorzugsweise Himalayasalz, Kristallsalz), evtl. Sojasauce
  • Saft einer halben Zitrone
Zubereitung:

Zuerst die Leinsamen mit derselben Menge Wasser (1 ½ Tassen) für ca. 15 Minuten einweichen (das ganze Korn ergibt einen groben Teig, das gemahlene Korn ergibt einen feinen Teig).

Dann alle Zutaten zusammen in eine Küchenmaschine geben oder von Hand gut vermengen.  Dabei
ist wichtig zu wissen: Je mehr Leinsamen man nimmt, desto dichter wird der Teig.  Also mehr Mandeln, weniger Leinsamen und der Teig wird luftiger und lockerer.

Man formt nun einen langen Laib und schneidet beliebig dünne/dicke Scheiben.
Zum Schluss kommen diese Scheiben dann für ca. 6 – 8 Stunden bei ca. 45 °C in den Trockner.

 

Die Zubereitung ist auch mit einem Umluftofen möglich, solange dieser bei ca. 45 °C gehalten
werden kann.  Wenn nur 50 °C einstellbar ist, dann die Ofentür einen Spalt öffnen, so dass etwas
Wärme und die Feuchtigkeit entweichen kann. Bei einem Umluftofen sind dünne Scheiben nach
ca. 2 – 3 Stunden fertig, dickere Scheiben benötigen etwa  4 – 6 Stunden.

Tipps

Die Mandeln ggf. vorher zur Enzymaktivierung ca. 10 – 12 Std. einweichen/ankeimen (was
sich positiv auf die Verdauung auswirkt) und anschließend trocknen.

Deine

Bharati mit dem Rawbalance Team

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.