,

Zucchini Spaghetti mit Tomatensoße

Rohkost Zucchini-Spaghetti mit Tomatensoße

Schlemmen wie in Bella Italia! Ganz einfach mit einem Spiralschneider hergestellt, stehen diese rohen Zucchini-Spaghetti ihrem gekochten Vorbild in nichts nach. Dazu gibt es eine leckere rohe Tomatensoße, die mit einem Mixer schnell gemacht ist. So steht in Rekordzeit ein köstliches Nudelgericht auf dem Tisch, welches das Herz eines jeden Pasta-Liebhabers höher schlagen lässt.

Tipp: So gelingen die Zucchini Spaghetti besonders gut

Einen kleinen Spritzer Zitronensaft zu den Zucchini-Nudeln hinzufügen und vor dem Verzehr 1 – 2 Minuten mit der Tomatensoße durchziehen lassen, so bekommen sie eine schöne “al dente”-Konsistenz.

Mit frischen Kräutern und Cashew-Parmesan garniert, bekommt dieses Gericht seinen letzten Feinschliff.

2 Kommentare
    • jennyhumke
      jennyhumke says:

      Liebe Nina,

      hier für dich das Rezept:

      Rohkost-Spaghetti
      Spaghetti mal anders…

      Aufwand: schnell und einfach
      Benötigte Hilfmittel: Spirali

      Zutaten

      Gurken, Zucchinis oder Möhren

      Zubereitung

      Mit dem Spirali nach Belieben viele Spaghettis schneiden. Nach Geschmack entweder nur Gurke, Zucchini oder Möhre verarbeiten oder einen bunten Mix zubereiten.

      Dazu passt am besten eine Tomatensoße oder eine vegane Käsesoße.

      Rote Tomaten-Paprika-Soße

      Aufwand: schnell und einfach
      Benötigte Hilfsmittel: Mixer oder Hochleistungsmixer

      Zutaten

      Tomaten
      rote Paprika
      halbe Avocado
      halbe Zwiebel (wer mag)
      etwas Agavennektar
      etwas Apfelessig
      etwas Olivenöl
      Salz (am besten Ursalz, Himalayasalz)

      Zubereitung

      Alle Zutaten vermixen, bis eine cremige Soße entsteht – fertig!

      Tipp: Passt zu sehr gut zu Gemüse-Spaghetti, zu Salat oder als Dip zu Fingerfood. Mit geschälten Hanfsamen bestreuen – sieht ähnlich aus wie Parmesan.

      Antworten

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.