Es ist Frühling! Bleib gesund und werde fit mit der richtigen Ernährung!

Hallo lieber Rohkostfreund

Zu jeder Jahreszeit gibt es verschiedene Arten von Speisen.
Zu Beginn des Frühlings schätzt unser Körper eine Reinigungskur nach den Exzessen im Winter, einer Zeit, in der wir es gewohnt sind, einen größeren Anteil an Fett und Kalorien zu essen, um die Kälte zu überwinden.Jetzt kommt das gute Wetter und mit ihm eine Veränderung in unserer Ernährung und unserem Lebensstil. Wir wollen frische Lebensmittel, mehr Flüssigkeiten und wir bewegen uns mehr, wir sind aktiver.Nutze Früchte und Gemüse der Saison und auch alle Ergänzungen, die Rawbalance bietet, die es dir leichter machen, dich ausgewogen und bunt zu ernähren.

In meiner Spiritbalance Akademie findest du Rohkost-Onlinetrainings

für Einsteiger und Fortgeschrittene.

Gleich mal vorbei schauen!


Unsere Themen heute:

  • Backpacker Kakao – Spüre das himmlische Knupsern im Mund
  • Goji Berries –  Orientalische Lebensart und Geschmack auf einen Blick
  • Kornkraft Mulino – Lasst uns zu unseren Ursprüngen zurückkehren
  • Rezept: Rohkost Vitalbrot

Übrigens: Folge uns auf instagram und erhalte täglich leckere

Rohkostrezepte, Tipps und Inspirationen

Kennst du eigentlichen unseren Youtube Kanal?


Falls du Fragen zu dem Newsletter oder zu einem Produkt hast,
kannst du uns gerne unter +49 7841-8392415 anrufen oder uns
eine Email senden unter: info@rawbalance.de

Deine Bharati
mit dem Rawbalance Team


Backpacker Kakao – Spüre das himmlische Knupsern im Mund


Die Fürsorge für sich selbst steht nicht im Widerspruch zu kulinarischen  Genüssen. Diese köstlichen Rohkost-Cracker werden aus gekeimten Samen hergestellt, eine wunderbare Ergänzung zu deiner Ernährung.

Gekeimte Samen werden von ernährungsbewussten Menschen wegen ihrer einzigartigen Eigenschaften geschätzt, reich an Mineralien, Vitaminen und leicht verdaulich für alle.

Ein Geschmackserlebnis und ein köstlicher Energiespender.
Der verführerische vegane Snack, der alles bietet.

>>> Die bestell ich direkt


Goji Berries – Orientalische Lebensart und Geschmack auf einen Blick

Diese knalligen roten Wunderbeeren, die als ” Beeren der Glückseligkeit ”
bekannt sind, werden häufig in der traditionellen chinesischen Medizin
verwendet.

Und das aus gutem Grund. Goji-Beeren sind vollgepackt mit wichtigen Vitaminen, Mineralien und Spurenelementen. In Zentralasien sind sie als Beeren der Glückseligkeit bekannt.

Sie sind gut für die Augen, erhalten ein gesundes Nervensystem und stärken das Immunsystem. In der Rohkostküche sind sie besonders  beliebt in Cerealien, Desserts, Kuchen und Fruchtsalaten.

>>> Nutze die Kraft der Chinesischen Medizin, hier direkt bestellbar


Kornkraft Mulino – Lasst uns zu unseren Ursprüngen zurückkehren

Nichts schmeckt so gut als das, was von Hand hergestellt wird. Wie in der Zeit unserer Großmütter, alles handgemacht.

Der Trichter fasst volle 200 Gramm und kann mit seiner leistungsstarken Mühle im Handumdrehen zu wertvollem Mehl verarbeitet werden.

Das gewonnene Mehl kann für viele Dinge verwendet werden. Seine ergonomisch abgerundeten Seiten erleichtern das Schleifen im Sitzen. Kehren wir zu den alten Traditionen zurück.

>>Oh super, das brauche ich für meine Küche

 

 

 


All die oben aufgelisteten Produkte und vieles mehr ist auch in unserem Laden
vor Ort in Sasbachwalden erhältlich.
Quelle der Kraft – Spiritbalance Sadhana Ashram
Schönbüchstr. 24
77887 SasbachwaldenÖffnungszeiten vor Ort: Montag bis Freitag, 10:00 – 19:00 Uhr,
Samstag 10:00 – 17:00 Uhr und auf Anfrage.


Vitalbrot

Benötigte Hilfsmittel: Hochleistungsmixer, Dörrgerät

Zutaten

  • 200 ml Wasser
  • 1 TL Salz (Himalayasalz, Ursalz)
  • ca. 200 g Staudensellerie
  • 1 große Zwiebel
  • 4 mittelgroße Knoblauchzehen
  • 400 g Leinsamen
  • 1 TL Kümmel
  • 1 TL Koriandersamen
Zubereitung:


Staudensellerie, Zwiebel und Knoblauch im Hochleistungsmixer oder in der Küchenmaschine pürieren und dann mit dem Wasser und dem Salz vermixen.

Dann die Leinsamen zusammen mit Kümmel und Koriander fein mahlen und dazugeben.Danach alle Zutaten in eine Schüssel geben, gut durchmischen und den Teig noch eine Stundenachquellen lassen.

Im Anschluss die Teigmasse in 4 gleich große Portionen teilen und eine Portion davon gleichmäßig in eine Springform füllen und mit einem Tortenheber oder ähnliches glatt streichen.Dann nach Belieben etwas Sesamsamen, Sonnenblumenkerne oder Hanfsamen aufstreuen.

Anschließend den Teig am Rand mit einem Teigschaber lösen, den Springformrand entfernen und den Rand dekorativ mit einem Nudelholz oder einer Gabel andrücken.

Nun den Teig in acht Teile schneiden und die Achtel mit einem Tortenheber oder einem breiten Messer von dem Springformboden lösen und auf ein Kuchengitter oder Spritzschutzgitter leben. Die restlichen Teigportionen werden ebenso verarbeitet.

Zum Schluss bei Zimmertemperatur in der Nähe der Heizung ein bis zwei Tage unter öfterem Wenden trocknen lassen. Alternativ im Dörrgerät bei maximal 42° C Grad durchtrocknen lassen und dabei hin und wieder wenden.

Tipp

Das Rohkostbrot ist ziemlich lange haltbar, wenn es nicht schon vorher zum Salat oder mit einem
leckeren Aufstrich gegessen wird. Luftig in Pergamentpapier oder in einer Dose schmeckt es auch
nach drei Wochen noch kross und fein.

Gleich den Termin in den Kalender eintragen:

Am 03.Mai  ist wieder Rohkost Schlemmer-Treffen in Sasbachwalden.

Du bist herzlich eingeladen, dabei zu sein.

Deine
Bharati mit dem Rawbalance team

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.