Rohköstlicher Pflaumenkuchen

Dieser rohköstliche Pflaumenkuchen ist ein Traum für den Gaumen und das ganz ohne Backen! Er passt gut für den Geburtstag, das Nachmittagskränzchen und zu besonderen Anlässen!

Aufwand: mit Vorbereitung verbunden
Benötigte Hilfsmittel: Hochleistungsmixer, Dörrgerät, Springform

Zutaten

  • 600 g Datteln
  • 300 g Walnusskerne
  • Pflaumen
  • Zimt

Zubereitung

  1. Zuerst werden die Datteln über Nacht oder mindestens für 60 Min. in Wasser eingeweicht. Auch die Walnusskerne werden für ca. 30 Min. in Wasser eingeweicht.
  2. Dann werden die Walnüsse zusammen mit den Datteln nach dem Einweichen in den Mixer gegeben und kräftig gemixt. (Das Dattel-Wasser muss man nicht weg schütten, sondern kann für Smoothies weiter verwendet werden.) Beim Mixen sollte mit dem Stößel gut nachgeholfen werden, eventuell kann man hier auch etwas Dattelwasser mit dazu geben, um die ganze Maße besser zu mixen. (Aber nicht zu viel Dattel-Wasser, da der Kuchenboden sonst nicht hält.) Die Masse sollte nach dem Mixen nicht zu stückig sein.
  3. Zunächst den fertigen Kuchenboden (Walnuss-Dattel-Masse) in eine mit Backpapier ausgelegte Springform geben. Den Teig der Springform gut verteilen und glätten.
  4. Die Pflaumen kommen vor der eigentlichen Zubereitung für ca. 3-4 Stunden in das Dörrgerät. Frische Pflaumen eignen sich ebenso, allerdings sind diese meist zu saftig.
  5. Den fertigen Kuchenboden nun nach ca. 3 Stunden aus dem Dörrgerät nehmen und auf einen Kuchenteller geben.
  6. Pflaumen ebenfalls aus dem Dörrgerät holen und auf dem Kuchenboden verteilen.

Zum Kuchen passt eine roh-vegane Sahne ganz hervorragend! 🙂

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.